30. Dezember 2012 - 11:14 Uhr

"Celle im Nationalsozialismus" – Stadtführer erscheint in zweiter Auflage

Bereits nach neun Monaten war die Erstauflage des von Reinhard Rohde und Tim Wegener erarbeiteten zeitgeschichtlichen Führers „Celle im Nationalsozialismus“ vergriffen. Nun ist er in einer zweiten Auflage erschienen.
Dieser Band ist die bisher einzige ausführliche Veröffentlichung zu diesem Thema. „Wir wollen anschaulich machen, wie tief der Nationalsozialismus in diese Stadt eingedrungen ist und was damals vor unserer Haustür geschehen ist“, sagte Rohde anlässlich der Buchvorstellung im Februar. In Celle sind Reinhard Rohde, studierter Politologe, und Tim Wegener M.A., Historiker, besonders durch ihre regelmäßigen historischen Stadtrundgänge bekannt. Seit vielen Jahren zeigen Rohde und Wegener Interessierten, welche Celler Gebäude für die Geschichte Celles im Nationalsozialismus wichtig sind. Die Tour führt auch regelmäßig an den Häusern vorbei, in denen jüdische Bürgern wohnten und arbeiteten.
Der Band ist in allen Buchhandlungen, dem Bomann-Museum und dem Stadtarchiv für 12,40 Euro zu erwerben.

oben